haydi-secime.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home | Wahlen | 2011 Niedersachen Kommunalwahl | 7. Wie wird die Stimme abgegeben ?

7. Wie wird die Stimme abgegeben ?

E-Mail Drucken PDF
Die Stimmabgabe findet am 11.9.2011 in der Wahlkabine des bezeichneten Wahllokals persönlich statt. Wer im Wählerverzeichnis der Wohnortgemeinde eingetragen ist, bekommt von dort spätestens bis zum 19.8.2011 (drei Wochen vor dem Wahltermin) . die Wahlbenachrichtigung. Wer bis dahin keine Wahlbenachrichtigung bekommen hat, muss sich an das Wahlamt der Wohnortgemeinde wenden und sich in das Wählerverzeichnis eintragen lassen

Die Wähler erhalten je einen Stimmzettel für jede Wahl, an der sie teilnehmen (z.B. einen für die Kreistagswahl, einen für die Gemeinderatswahl, evtl. einen für die Landratswahl oder einen für die Bürgermeisterwahl.

Für die Wahl der kommunalen Vertretungen hat jeder Wähler drei Stimmen. Ihr könnt diese drei Stimmen

a) der Gesamtliste einer Partei geben oder

b) auf die Gesamtlisten mehrerer Parteien verteilen

c) einem Kandidaten/einer Kandidatin aus der Gesamtliste einer Partei oder mehreren Kandidaten/Kandidatinnen aus den Gesamtlisten von einer oder mehreren Parteien verteilen .

(Ihr macht also gewissermassen Eure persönliche Koalition schon bei der Stimmabgabe.)

Mit Euren Stimmen für die Gesamtlisten wird die Anzahl der Sitze der jeweiligen Parteien im jeweiligen Rat nach Verhältniswahlsystem bestimmt. Zugleich könnt Ihr in Abänderung der Reihenfolge in der Aufstellung der Gesamtliste einer Partei die persönlichen Wahlchancen der Kandidaten/Kandidatinnen Eurer Wahl erhöhen. Dennoch wählt man hier die Partei, die Eure Interessen am besten vertritt.

Bitte bringt auf einem Wahlzettel nicht mehr als drei Kreuze an oder ohne ein Kreuz. In beiden Fällen sind Eure Wahlzettel ungültig und Ihr habt Eure Stimmen vernichtet. Wenn Ihr dennoch merkt, mehr als drei Kreuze auf einem Wahlzettel gemacht habt (damit ungültiger Wahlzettel), könnt Ihr vom Wahlleiter einen neuen Wahlzettel verlangen. Um keinen ungültigen Stimmzettel zu erzeugen, könnte man mit dem Link

http://www.hannover.de/data/flashs/stimmzettel.swf

abstimmen üben. Man übt dabei die Verteilung der besagten drei Stimmen auf Parteigesamtlisten oder einzelne Kandidaden von verschiedenen Parteien und man bekommt den Hinweis ungültig bei keinem Kreuz oder mehr als drei Kreuzen.

Auf dem Wahlzettel stehen die Parteien in der Reihenfolge nach dem Wahlergebnis bei den letzten Gemeindewahlen (neue Parteien werden alphabetisch gelistet) und die Reihenfolge ist beispielhaft so;

CDU

SPD

B90/GRÜNE

DIE LINKE

FDP etc.

Das System des Verhältniswahlrechts ist verbindlich: die Anzahl der Ratsmitglieder ist proportional zur Anzahl der erhaltenen Stimmen.(bzw. Gesamtstimmen) . Ein Unterschied zu Landtags- bzw. Bundestagswahlen ist, dass hier keine 5 % - Sperre existiert.

Ausserdem können Sie mit Hilfe des Link´s z.B. in Hannover

http://www.hannover.de/wahlen/komm2011/briefwahl/index.html

den Briefwahlantrag Online oder per Fax aber auch auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung stellen ;

1.Hierzu ist der vorgenannte Briefwahlantrag auszufüllen und zu unterschreiben und Briefwahl bis spätestens ein paar Tage vor dem Wahltag (bis zum 9.9.2011 um 18.00 Uhr) zu beantragen.Wahlscheine und Briefwahlunterlagen werden Euch zugesandt.

2.Ihr könnt auch im Falle einer plötzlichen Erkrankung eine Person, beauftragen in Eurem Namen die Briefwahlunterlagen unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht bis spätestens 15.00 Uhr am 11.09.2011 (am Wahltag) abzuholen, wenn die Wahlunterlagen dem Wahlberechtigten nicht mehr rechtzeitig durch die Post übersandt oder amtlich überbracht werden können.

3.Wenn Ihr Eure Briefwahlstimme schon umgehend abgeben möchtet, könnt Ihr sie an der Briefwahlstelle Eurer Gemeinde auch persönlich sofort abgeben.

Der Wahlbrief muss spätestens mit Schliessung der Wahllokale (also um 18.00 Uhr) im Wahlamt im Rathaus vorliegen. Also kann er zur Not bis 18.00 Uhr am Wahltag beim Pförtner im Rathaus abgegeben werden.

Liebe türkischstämmige Wähler , es besteht auch im Falle von Krankheit, Behinderung, Bettlägerigkeit oder Urlaub oder Abwesenheit am Wahltage kein Hindernis vor der Abgabe Eurer Stimme, die über Euer Schicksal und Zukunft mitbestimmt. Bitte gebt Eure Stimme ab !

Wenn Ihr an Eurem Schicksal und Eurer Zukunft kein Interesse zeigt, werden Euer Schicksal und Eure Zukunft von anderen Personen bestimmt, die wählen gehen. (Die Stimmabgabe erfolgt durch Setzen eines KREUZES in dem KREIS in der Zeile der Parteien oder der Kandidaten.)

Wenn Ihr Eure Stimmen abgibt, seid bitte dessen bewusst, dass Ihr auch für Eure Freunde bzw. Verwandte bzw. über ihre Zukunft mit entscheidet, die nicht wählen dürfen.